Tipps fürs Filmen

IMG_1749

Kriterien für Feedback:
– Unterschiedliche Einstellungsgrößen
– Nahaufnahmen
– Handlungsraum
– Kopfraum
–  Länge
– Schnitte
– Logik

Tipps:
– Gesichter der Menschen zeigen, um Gefühle und Reaktionen zu zeigen
– Gesicht von vorne zeigen
– immer wieder Nahaufnahmen zeigen
– aus dem Bild laufen und wieder ins Bild hineinlaufen
– man muss von Anfang an wissen, wie die Geschichte und die Einstellungen vom Film sind
– Bilder aufbauen mit Vordergrund und Hintergrund

Urheberrecht:
Es darf nur freie Musik verwendet werden – z.b. von jamendo.
Fast immer muss der Künstler/die Künstlerin im Abspann erwähnt werden.
Beachtet die Lizenz (hier gibt es Informationen zu creative commons-Lizenzen).

film sprach Camp 2012

ich war am Di 25. juli bis  1 Aug. im SprachCamp. ich fand es ganz toll ich habe viel spaß gehabt und ich habe mich mit andern verstanden. habe ich mich dadrauf gefreut. da waren Jugendliche aus meine Land. wir haben film gemacht. ich war ganz gespannt .ich war Schauspieler haben mögliche film und ganz interessantan.da gabst 4 Gruppen und wir haben verschiedene filme gemacht. die unsere Gruppe Filme heißt „der Böser junge“ und „manchmal muss man nein sagen „und auf English heißt „sometimes you must say no .ich fand das SprachCamp ganz toll . besonders die Betreuer und Betreuerinnen waren sehr nett und ich habe viele Worte kennengelernt. ich wünsche mir gerne dass ich  wieder hierher kommen kann . ich habe mich verabschiedet .vielen Dank an die Organisatoren .und ich wünsche auch toi toi toi . liebe grüße Nawab Sahadati